Facebook Youtube
Aktuelles 2015 gekaufte Tickets noch bis Ende März gültig
17.12.2015
Tickets der Preisstufe D ab 1. Januar verbundweit gültig
Zum 1. Januar 2016 ändert sich die bisherige Preisstufen-Regelung. Die Preisstufe E fällt weg und wird durch eine erweiterte Preisstufe D ersetzt. Außerdem werden die Ticketpreise gemäß des Beschlusses der VRR-Gremien vom Sommer 2015 angepasst. Alle Fahrgäste, die noch Tickets mit Preisstand 2015 besitzen, können diese bis Ende März 2016 abfahren.
Zum Jahreswechsel werden die Ticketpreise im VRR im Durchschnitt um 2,9 Prozent angepasst. Fahrgäste, die noch Einzel-, Vierer-, Tages- oder ZusatzTickets mit Preisstand 2015 besitzen, können diese bis zum Betriebsschluss am 31. März 2016 im jeweiligen Geltungsbereich abfahren. Außerdem besteht die Möglichkeit, diese Tickets bis 31. Dezember 2018 in den KundenCentern der Verkehrsunternehmen gegen Tickets mit dem neuen Preisstand umzutauschen. Bezahlt werden muss lediglich die Differenz zwischen altem und neuem Preis.
Verbundweit gültige Preisstufe D ab Januar 2016
Zum Jahresbeginn ändert sich zudem die Anzahl der Preisstufen im VRR. Die Preisstufe E entfällt und wird durch eine erweiterte Preisstufe D ersetzt. Im Zuge dessen wird auch die Unterscheidung der Preisstufe D in die Regionen Nord und Süd aufgehoben. Ab dem Jahreswechsel sind somit alle Tickets der Preisstufe D im gesamten Verbundgebiet gültig.
  • Fahrgäste, die bisher die Preisstufe E genutzt haben, können mit einem Ticket der Preisstufe D weiterhin im gesamten VRR fahren, bezahlen dafür künftig aber weniger.
  • Kunden mit Monatstickets der Preisstufe D oder E benötigen neue Kundenkarten. Diese erhalten Sie in den KundenCentern der Verkehrsunternehmen.
  • Mit einem Ticket2000 oder einem YoungTicketPLUS der Preisstufen A, B oder C können Fahrgäste werktags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztags im gesamten VRR-Gebiet fahren – dies gilt sowohl für Abo- als auch für reguläre Monatskarten.