Facebook Youtube
Aktuelles Cranger Kirmes 2014
30.07.2014
Bogestra, Vestische und HCR setzen zusätzliche Busse ein
Sie sehen ein Herz aus Lebkuchen
Am 1. August hat die Vorfreude endlich ein Ende! Dann sorgt die Cranger Kirmes zehn Tage lang bei den Fans rasanter Fahrgeschäfte, süßer Zuckerwatte Co. für allerbeste Stimmung. Das Volksfest für das ganze Ruhrgebiet steigt bereits zum 579. Mal. Auch die Verkehrsunternehmen rund um Herne sind gut vorbereitet und kümmern sich um eine entspannte An- und Abreise.
Die Cranger Kirmes lockt Jahr für Jahr rund 4 Millionen Besucher an den Rhein-Herne-Kanal. Um das Festgelände schnell und problemlos zu erreichen, bieten die Verkehrsunternehmen HCR, BOGESTRA und Vestische zusätzliche Fahrten an und verstärken den Regelfahrplan durch Extra-Busse.
Hinter den zusätzlich eingesetzten Bussen steht ein aufwendig erarbeitetes Verkehrskonzept, das von den beteiligten Verkehrsunternehmen geplant und abgestimmt wird. Der VRR sprach mit dem Pressesprecher Dirk Rogalla (HCR) über das "Projekt Cranger Kirmes".

Das Interview
Unser Tipp für Gruppen:
Nutzen Sie das TagesTicket vom VRR. Für fünf erwachsene Personen in der Preisstufe B kostet es zum Beispiel nur 27 Euro, das sind für Hin- und Rückfahrt 5,40 Euro pro Person. Allein für die Hinfahrt wären in dieser Preisstufe als EinzelTicket bereits 5,30 Euro fällig.

Hier gibt es mehr Infos zum TagesTicket
HCR (Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel GmbH)
Vestische (Vestische Straßenbahnen GmbH)
BOGESTRA (Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG)