Facebook Youtube
Aktuelles Am 28. Juni 2014 ist ExtraSchicht
20.06.2014
Mit dem ExtraSchicht-Ticket durch die Nacht der Industriekultur
Am 28. Juni 2014 lädt die ExtraSchicht zu einer Reise durch die spannende Metropole Ruhr ein. 50 Spielorte und 500 Ereignisse warten darauf von den Besuchern entdeckt zu werden. Die Nacht der Industriekultur sorgt mit einem vielfältigen Programm für spannende Abwechslung an ungewöhnlichen Orten.
Für lange Strecken und größere Entfernungen stehen RE- sowie S-Bahnlinien zur Verfügung. Von den Bahnhöfen fahren die extra eingerichteten Shuttlebusse die Spielorte während der gesamten Veranstaltung direkt an. Am besten entscheiden Sie sich vorab für maximal drei Spielorte, die idealerweise an einer Shuttlebuslinie liegen. So reduzieren Sie die Fahrzeiten und haben mehr Zeit die Angebote der einzelnen Spielorte zu genießen.

Mit dem ExtraSchicht-Ticket haben Besucher Zugang zu allen 50 Spielorten in der Nacht der Industriekultur. Das Ticket gilt zudem als Fahrschein in sämtlichen ExtraSchicht-Shuttlelinien sowie im gesamten Nahverkehrsnetz des VRR (2. Klasse) am 28. Juni 2014 bis 7 Uhr des Folgetages.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.extraschicht.de
ExtraFahrt überrascht mit künstlerischen Highlights
nach oben
Keine ExtraSchicht ohne ExtraFahrt! Bereits zum vierten Mal macht die ExtraFahrt den Weg zu den Veranstaltungsorten zum Erlebnis. Auf drei Linien bringen die rollenden Spielorte Kultur in den Nahverkehr. Ob ShantyExpress, KlassikExpress oder PoetryExpress – die Künstler sorgen dafür, dass die Fahrgäste auf Touren kommen.
nach oben
Einsteigen können Sie auf folgenden Strecken:
ShantyExpress: RB 36
(zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg-Ruhrort Bf)

KlassikExpress: Straßenbahnlinie 308/318…
(zwischen Schauspielhaus Bochum und rewirpowerSTADION)

...und U 35
(zwischen Herne Hbf und Ruhr-Uni Bochum)

PoetryExpress: Straßenbahnlinie 107
(zwischen Essen Hbf und Essen-Zollverein Nord)